Ihr Berater für Kalorien und Nährwerte

Granatapfel: Kalorien und Nährwerte

Ausführliche Infos zu Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett, Zuckergehalt, Fructose und Histamin

Schnelle Kalorien Abfrage

Welche Granatapfel Kalorien möchten Sie wissen?

Granatäpfel haben von Juni bis Februar Saison, wobei die Hauptsaison der Früchte nur bis Dezember geht. Außerhalb dieser Zeit, wenn die selten gewordenen Früchte im Handel teuer werden, können Sie auf TK-Ware zurückgreifen oder legen sich selbst einen Vorrat an tiefgefrorenen Granatapfelkernen an.

Granatapfel ganz: Kalorien & Nährwerte

Der ganze Granatapfel besteht aus den essbaren Granatpfelkernen sowie der nicht essbaren Trennhäute und Schale. Die ganzen Früchte können 150 bis 500 Gramm schwer werden, es gibt aber auch große Granatäpfel mit bis zu 1 Kilogramm Gewicht. Da nur ein Teil der Frucht essbar ist, sind die Nährwerte niedrig:

Nährwerte pro 100 Gramm ganzer Granatapfel:

  • 117 kJ / 28 kcal
  • 0,3 g Eiweiß
  • 0,2 g Fett
  • 5,6 g Kohlenhydrate

Eine mittelgroßer Granatapfel hat pro Stück ein Gewicht von ca. 350 Gramm und kommt auf einen Kaloriengehalt von 410 kJ / 98 kcal. Es gibt ganz kleine Exemplare mit 150 Gramm Gewicht (176 kJ / 42 kcal), sowie auch größere Granatäpfel mit 500 Gramm Gewicht (585 kJ / 140 kcal).

100 g enthalten 0,8 Gramm Ballaststoffe und 27,7 Gramm Wasser.

Zucker, Fructose und Lactose:

  • 5,64 g Gesamtzucker
  • 2,52 g Glucose
  • 2,77 g Fructose
  • 0,35 g Saccharose
  • 0 g Lactose

Der Granatapfel zählt zu den histaminarmen Lebensmitteln, ist aber manchmal nur mässig verträglich.

Apfel Kalorien

Granatapfel und Granatapfelkerne

Granatäpfeln wird ein hoher Vitamin C Gehalt nachgesagt, was aber nicht der Realität entspricht. So stecken in 100 Gramm Granatapfelkernen lediglich 7 mg Vitamin C. Im Vergleich enthalten 100 Gramm Kiwi 43 mg Vitamin C. Nichtsdestotrotz sind Granatäpfel reich an gesunden Nährstoffen.

Sie enthalten unter anderem B-Vitamine (Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6), Vitamin E, Folsäure, Beta-Carotin, Kalium, Eisen, Zink, Kalzium und Magnesium. Weiter punktet die süßsaure Frucht mit Polyphenolen, vor allem Flavonoiden und Tanninen. Der gesundheitliche Vorteil liegt weiter auch in der antientzündlichen und antibakteriellen Wirkung der Granatapfelkerne.

Granatapfelkerne: Kalorien und Nährwerte

Die süßsäuerlichen Granatapfelkerne sind das einzig essbare am Granatapfel. Je säuerlicher sie schmecken, desto unreifer ist die Frucht. Da Granatäpfel nicht nachreifen, müssen Sie schon beim Kauf auf eine reife Frucht achten. Diese erkennen Sie an einer mindestens leicht geöffneten Blüte.

Nährwerte pro 100 Gramm Granatapfelkerne frisch:

  • 334 kJ / 80 kcal
  • 0,7 g Eiweiß
  • 0,6 g Fett
  • 16,1 g Kohlenhydrate

100 g enthalten 2,2 Gramm Ballaststoffe und 79,1 Gramm Wasser.

Zucker, Fructose und Lactose:

  • 16,10 g Gesamtzucker
  • 7,20 g Glucose
  • 7,90 g Fructose
  • 1,00 g Saccharose
  • 0 g Lactose

Der Granatapfel zählt zu den histaminarmen Lebensmitteln, ist aber manchmal nur mässig verträglich.

Kiwi Kalorien

Granatäpfel lassen sich im Ganzen lange lagern. Bei Zimmertemperatur halten sie mehrere Wochen, im Kühlschrank bis zu einigen Monaten. Achten Sie bei der Lagerung auf eine unversehrte Schale. Angebrochene Früchte halten in Klarsichtfolie gewickelt kühl und dunkel ein paar Tage.

Wer Granatapfelkerne länger genießen möchte, friert sie einfach ein. Dazu die Kerne auf Backpapier verteilen und vorfrieren. Dann können Sie in Gefrierbehälter umgefüllt und im Gefrierschrank bis zu einem Jahr aufbewahrt werden.

Granatapfelkerne tiefgefroren: Kalorien und Nährwerte

Tiefgefrorene Granatapfelkerne finden Sie in jedem Supermarkt. Aber auch selbst eingefrorene Kerne sind ein Genuss, der Sie unabhängig von der saisonalen Verfügbarkeit der Früchte macht. Über Nacht im Kühlschrank schonend aufgetaut, können Sie die Kerne wie gewohnt essen oder weiterverarbeiten.

Nährwerte pro 100 Gramm tiefgefrorener Granatapfelkerne:

  • 347 kJ / 83 kcal
  • 0,7 g Eiweiß
  • 0,6 g Fett
  • 16,8 g Kohlenhydrate

100 g enthalten 2,3 Gramm Ballaststoffe und 78,2 Gramm Wasser

Zucker, Fructose und Lactose:

  • 16,76 g Gesamtzucker
  • 7,50 g Glucose
  • 8,23 g Fructose
  • 1,04 g Saccharose
  • 0 g Lactose

Tiefgefrorene Granatapfelkerne von Edeka weisen einen Kaloriengehalt von 331 kJ / 79 kcal auf, wie auch das TK-Produkt von Rewe Beste Wahl (je 100 Gramm).

Der Granatapfel zählt zu den histaminarmen Lebensmitteln, ist aber manchmal nur mässig verträglich.

Pomelo Kalorien

Wer sich seinen Granatapfelsaft, der wie die Granatapfelkerne selbst, auch gut zum Abnehmen geeignet ist, selber machen möchte, gibt die Kerne einfach in den Entsafter. Der halbierte Granatapfel kann aber auch in der Zitruspresse vorsichtig, um färbende Spritzer zu vermeiden, ausgedrückt werden.

Granatapfelsaft: Kalorien und Nährwerte

Granatapfelsaft ist pur und mit Wasser vermischt ein leckeres, gesundes Getränk. Selbst gemachter Saft ist, dank fehlender Pasteurisierung, gesünder als gekaufter, hält sich gekühlt aber nur kurz. Vorsicht ist bei Medikamenteneinnahme geboten, denn der Saft kann die Wirkung derer beeinflussen.

Nährwerte pro 100 ml Granatapfelsaft (Direktsaft):

  • 260 kJ / 61 kcal
  • 0,4 g Eiweiß
  • 0,5 g Fett
  • 13,7 g Kohlenhydrate

100 ml enthalten 0,2 g Ballaststoffe und 85 g Wasser.

Der Granatapfelsaft von Rewe to go kommt auf einen Brennwert von 237 kJ / 56 kcal. Der Direktsaft von Edeka weist 258 kJ / 61 kcal auf und der Muttersaft von dm Bio hat einen Kaloriengehalt von 273 kJ / 64 kcal (alle Werte je 100 ml).

Der Granatapfel zählt zu den histaminarmen Lebensmitteln, ist aber manchmal nur mässig verträglich.