Kalorien Guide - Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett - Nährwerte von Lebensmitteln

Kaffee: Kalorien, auch Milchkaffee & Malzkaffee

Kaffee schmeckt zu jeder Tageszeit. Am Morgen benötigen wir mindestens eine Tasse des koffeinhaltigen Heißgetränks um aufzuwachen. In der Frühstückspause weckt die Tasse duftender Kaffee erneut die Lebensgeister. Und nach dem Mittagessen bildet der Milchkaffee ein schmackhaftes Dessert. Der schwarze Mokka kurbelt die Verdauung an. Am Nachmittag wird bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee entspannt und auch am Abend will der passionierte Kaffeetrinker nicht auf sein Getränk verzichten.

Im Schnitt trinkt jeder Deutsche pro Tag mehr als 2,5 Tassen Kaffee. Da ist es natürlich interessant zu wissen, wie das aromatische Getränk auf unseren Energiehaushalt einwirkt und ob es der Gesundheit schadet oder gar zuträglich ist. Weil der Kaffee in Deutschland auf die unterschiedlichsten Weisen aufgebrüht und genossen wird, lassen sich Kalorien und Nährwerte natürlich nicht über einen Kamm scheren. Sondern es muss jede Art des Verzehrs gesondert unter die Lupe genommen werden.

Kaffee: Kalorien und Nährwerte

Das Beste gleich vorweg: Wer den Kaffee wegen des Kaffeearomas trinkt und keine Zutaten beifügt, muss sich über die Kalorien keine Gedanken machen. Denn der kleine Schwarze, wie ihn der Österreicher nennt, hat kaum Kalorien. 100 Milliliter schwarzer Kaffee, also ohne Milch und Zucker, weisen gerade einmal zwei Kilokalorien auf. Bei einem Tagesbedarf zwischen 1.800 und 3.000 Kilokalorien – je nach körperlicher Aktivität – kann diese Menge getrost vernachlässigt werden.

In der folgenden Tabelle finden Sie den Kaloriengehalt und die Nährwerte für jeweils 100 Milliliter von schwarzem Kaffee und kaffeeartigen Getränken ohne Zusätze, wie Milch oder Zucker. Beim Getreidekaffee und dem Caro Landkaffee wurden für 100 Milliliter Getränk 2,2 Gramm Pulver verwendet:

  Kalorien E (g) F (g) KH (g)
Kaffee schwarz (ohne Milch und Zucker) 9 kJ / 2 kcal 0,2 0 0,3
Koffeinfreier Kaffee schwarz 9 kJ / 2 kcal 0,2 0 0,3
Instant Kaffee schwarz 9 kJ / 2 kcal 0,1 0 0,4
Malzkaffee schwarz 9 kJ / 2 kcal 0 0 0,5
Caro Landkaffee schwarz 35 kJ / 8 kcal 0,1 0 1,8
Getreidekaffee schwarz 31 kJ / 7 kcal 0,1 0 1,7
Zichorienkaffee schwarz 13 kJ / 3 kcal 0,1 0 1

Kaffee

Es spielt keine Rolle, auf welche Weise Sie das beliebte Heißgetränk zubereiten. Sie können Wasser kochen und nach Art unserer Großeltern den Kaffee von Hand durch den Filter gießen. Sie können eine herkömmliche Filtermaschine nutzen oder einen modernen Kaffeevollautomat. Und auch der schwarze Kaffee aus dem Metallkännchen, das auf den Herd gestellt wird, oder der Instant Kaffee weisen die gleiche Kalorienmenge auf.

Auch der Koffeingehalt spielt beim schwarzen Bohnenkaffee keine Rolle. Denn die Tasse koffeinhaltigen, schwarzen Bohnenkaffees weist nicht mehr und nicht weniger Kalorien auf, als wenn den Kaffeebohnen das Koffein entzogen wurde. Bevorzugen Sie jedoch statt eines koffeinfreien Bohnenkaffees einen Getreidekaffee, einen Malzkaffee oder einen Zichorienkaffee, wirkt sich das leicht aus. Schließlich handelt es sich um stärkehaltige Produkte, die zu einem kaffeeähnlichen Getränkepulver gemahlen werden.

Kaffee mit Milch: Kalorien und Nährwerte

Wird dem Kaffee Milch zugesetzt, sieht der Kaloriengehalt natürlich schon anders aus. Denn schließlich weist die Milch ja ebenfalls Kalorien auf. Da es alleine mit Kuhmilch und Kuhmilchprodukten schon sehr viele Zubereitungsmöglichkeiten gibt, wird hier nicht auf den Kaffee mit einem Milchersatz eingegangen. Sie sollten aber wissen, dass auch pflanzlicher Milchersatz nicht kalorienfrei ist.

Wenn Sie zwar keinen süßen Kaffee mögen, Ihnen aber der schwarze Kaffee zu bitter schmeckt, können Sie mit der Zugabe von Milch das Kaffeearoma mildern. Dabei haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten. Sie können normale Kuhmilch, die Sie auch zum Trinken verwenden in den Kaffee gießen oder die dicke Kondensmilch. Wenn keine Milch zur Hand ist, lässt sich der Kaffee mit Kaffeeweißer färben.

In der folgenden Tabelle finden Sie daher die Kalorien und die Nährwertangaben für jeweils 100 Milliliter Kaffee mit Milch oder einem Milchprodukt. Es handelt sich hierbei aber nur um ungefähre Durchschnittswerte, da es natürlich immer darauf ankommt, wieviel Milch Sie in den Kaffee gießen:

  Kalorien E (g) F (g) KH (g)
Kaffee mit Milch 17 kJ / 4 kcal 0,3 0,1 0,4
Kaffee mit Kondensmilch 26 kJ / 6 kcal 0,4 0,2 0,6
Kaffee mit Kaffeeweißer 68 kJ / 16 kcal 0,3 0,9 1,7
Milchkaffee (halb und halb) 139 kJ / 33 kcal 1,8 1,8 2,5

Nun ist aber weder Milch gleich Milch, noch Kondensmilch gleich Kondensmilch. Wer seinen Kaffee gerne besonders cremig trinkt, fügt statt Milch Sahne zu. Auch eine sehr fetthaltige Kondensmilch macht aus dem einfachen Kaffee ein cremig-sämiges Heißgetränk. Umgekehrt können Sie natürlich auch Kalorien sparen, wenn Sie statt einer Vollmilch eine teilentrahmte oder eine fettarme Milch für den Muntermacher verwenden.

Sowohl die beliebte Sahne, wie auch die Kaffeesahne oder die Kondensmilch gibt es in unterschiedlichen Fettstufen. Und wenn Sie den Sahne-Cappuccino mit einem Sahne-Ersatz herstellen, schlägt er ebenfalls mit weniger Kilokalorien zu Buche.

Damit Sie wissen, welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen, um des Deutschen Lieblingsgetränk mit einem Milchprodukt zu verfeinern und trotzdem Kalorien zu sparen, finden Sie in der folgenden Übersicht die unterschiedlichen Werte für jeweils 100 ml Milch beziehungsweise Milchprodukte. Die Prozentangaben bei den diversen Milchsorten beziehen sich jeweils auf den Fettgehalt:

  • Milch 3,5 %: 272 kJ / 65 kcal
  • Milch 1,5 %: 201 kJ / 48 kcal
  • Milch < 1 %: 146 kJ / 35 kcal
  • Kaffeeweißer: 2.298 kJ / 549 kcal
  • Kondensmilch 15 %: 1.108 kJ / 265 kcal
  • Kondensmilch 10 %: 742 kJ / 177 kcal
  • Kondensmilch 7,5 %: 553 kJ / 132 kcal
  • Kondensmilch 4 %: 463 kJ / 111 kcal
  • Kondensmilch < 1 %: 355 kJ / 85 kcal
  • Kaffeesahne 30 %: 1.136 kJ / 271 kcal
  • Kaffeesahne 20 %: 849 kJ / 203 kcal
  • Kaffeesahne 15 %: 671 kJ / 160 kcal
  • Kaffeesahne 10 %: 510 kJ / 122 kcal
  • Schlagsahne 40 %: 1.498 kJ / 358 kcal
  • Schlagsahne 30 %: 1.269 kJ / 303 kcal
  • Schlagsahne 10 %: 496 kJ / 118 kcal
  • Sahne-Ersatz: 767 kJ / 183 kcal

Da Sie ja im seltensten Fall 100 Milliliter des entsprechenden Milchproduktes in Ihren Kaffee gießen und folglich die Nährwerte relativ gering ausfallen, wurde in der Übersicht auf die Nährwertangaben verzichtet. Es lässt sich jedoch ablesen, wie unterschiedlich der Kaloriengehalt ist. Wer auf seine schlanke Linie achtet, sollte sich sehr genau überlegen welches Milchprodukt mit welchem Fettgehalt er zum Kaffee verfeinern verwendet.

Kaffee mit Zucker: Kalorien und Nährwerte

Es geht noch kalorienreicher als mit Milch. Weil nicht jedem der Kaffee ungesüßt schmeckt, gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit das schwarze Heißgetränk mit Zucker zu versüßen. Dabei können Sie wählen, ob Sie Ihren Muntermacher schwarz und mit Zucker trinken, oder ihn mit Milch und Zucker genießen.

Damit Sie wissen, wieviel so ein Teelöffel Zucker ausmacht: Auf einen Teelöffel passen circa fünf Gramm Zucker. Da 100 Gramm Zucker einen Energiewert von 1.697 Kilojoule beziehungsweise 405 Kilokalorien aufweisen, dürfen Sie bei einem Teelöffel voll Zucker mit 84,85 Kilojoule (20,25 Kilokalorien) rechnen. Ein Stück Würfelzucker wiegt drei Gramm und weist somit 50,9 Kilojoule oder 36,45 Kilokalorien auf.

Wenn Sie zusätzlich zum Zucker, den Kaffee mit Milch oder Sahne verfeinern, kommt Einiges auf Sie zu. In der folgenden Tabelle finden Sie daher den Energiewert und die Nährwertangaben für jeweils 100 Milliliter Kaffee mit Zucker oder mit Zucker und Milch:

  Kalorien E (g) F (g) KH (g)
Kaffee mit Zucker (ohne Milch) 42 kJ / 10 kcal 0,2 0 2,3
Kaffee mit Milch und Zucker 49 kJ / 12 kcal 0,3 0,1 2,3
Kaffee mit Kondensmilch und Zucker 58 kJ / 14 kcal 0,5 0,2 2,5
Kaffee mit Kaffeeweißer und Zucker 99 kJ / 24 kcal 0,3 0,9 3,6

Und wenn Sie sich für ein Fertiggetränk entscheiden, wie beispielsweise einen Cappuccino oder einen Latte Macchiato, sind Sie im Bereich der Kalorienbombe angelangt. So schlägt der Cappuccino mit stolzen 35 kcal pro 100 Milliliter zu Buche und der Latte Macchiato mit sage und schreibe 40 Kilokalorien. Somit haben Sie schon fast den Kaloriengehalt der Cola (siehe Cola Kalorien) mit 42 kcal pro 100 ml erreicht.

Latte Macchiato Kalorien

Eiskaffee: Kalorien und Nährwerte

Während es in südlichen Gefilden, wie beispielsweise in Spanien eher üblich ist, im Sommer einen Kaffee mit Eiswürfeln zu bestellen, liebt der Deutsche seinen Eiskaffee. Der heimische Eiskaffee enthält jedoch keine kalorienfreien Eiswürfel aus Wasser, sondern meist Vanilleeis in Kugeln. Als Topping bekommt er ein Sahnehäubchen, das eventuell mit etwas süßem Kakaopulver garniert werden kann.

Für den Eiskaffee lassen sich Kaloriengehalt und Nährwerte noch schlechter angeben. Denn je nach Vanilleeismarke, nach Eismenge und nach Sahnemenge verändern sich die Angaben. Betrachten Sie die Angaben der folgenden Übersicht nur als allgemeine Richtwerte. Sie beziehen sich auf 100 Milliliter Eiskaffee.

  • 454 kJ / 108 kcal
  • 1,7 Gramm Eiweiß
  • 8,4 Gramm Fett
  • 6,7 Gramm Kohlenhydrate

Bei diesen Werten sollten Sie wiederum bedenken, dass ein Eiskaffee, den Sie in der Eisdiele genießen, immer mehr als 100 Milliliter aufweist. Bei einem Glas von 250 Millilitern nehmen Sie also bereits 270 Kilokalorien (1.135 kJ) zu sich. Somit ist der erfrischende Muntermacher ebenfalls kein Sommergetränk, das Sie sich täglich leisten sollten. Vielleicht schmeckt Ihnen ja der mit Eiswürfeln gekühlte, schwarze Espresso ebenfalls. Dann hätten Sie einen erfrischenden Muntermacher mit nur 2 Kalorien.

Ist Kaffee gesund oder ungesund?

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Denn der morgendliche Muntermacher wirkt nicht bei jedem gleich. Wer einen erhöhten Blutdruck aufweist oder Herzprobleme hat, sollte das koffeinhaltige Heißgetränk auf jeden Fall nur nach Absprache mit dem Arzt in Maßen genießen. Und wer unter einem nervösen Reizmagen leidet, verzichtet ebenfalls besser auf echten Bohnenkaffee. Denn die Gerbstoffe, die im Bohnenkaffee enthalten sind, können Magen-Darm-Probleme hervorrufen.

Umgekehrt gilt, wer morgens schlecht in die Gänge kommt, entscheidet sich besser für den koffeinhaltigen Kaffee, als für den koffeinfreien. Denn das Koffein regt den Stoffwechsel an und macht munter. Nach dem Essen kann ein Schlückchen des schmackhaften Heißgetränks die Verdauung ankurbeln. Und nach einem anstrengenden Arbeitsmeeting macht die Tasse Kaffee wieder fit.

Sie kann Euphoriezustände hervorrufen und sogar kurzfristig zu einer Leistungssteigerung beitragen. Allerdings gilt auch hier: Wer zuviel des Guten tut, wird es bereuen. Zuviel Kaffee bedeutet gleichzeitig zuviel Koffein. Und das führt zu Schlafstörungen. Und wenn Sie das koffeinhaltige Getränk zu spät am Tag zu sich nehmen, werden Sie ebenfalls schlecht einschlafen können.

Könnten diese Seiten Sie auch interessieren?