Kalorien Guide - Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett - Nährwerte von Lebensmitteln

Gummibärchen: Kalorien und Nährwerte

Was ist das: Es ist circa zwei Zentimeter groß, hat die Form eines Bären, schmeckt süß und frisch zugleich und ist den Farben Gelb, Orange, Rot, Grün und Weiß erhältlich? Natürlich ein Gummibärchen! Wahrscheinlich können Sie dieses Rätsel in mehr als 100 Ländern der Erde stellen und werden immer die richtige Antwort erhalten. Denn die Goldbären von Haribo sind weltweit bekannt und beliebt.

Die leckeren Bären wurden erst 1922 von dem Deutschen Hans Riegel erfunden. Seit 1967 tragen sie den Namen Goldbären und nehmen jährlich an Popularität zu. Sie bestehen hauptsächlich aus Zucker, Zuckersirup und Gelatine. Außerdem werden Farb- und Geschmacksstoffe, Säuerungs- und Überzugsmittel sowie Wasser zugesetzt.

Damit auch gläubige Juden in den Genuss der leckeren Nascherei kommen können, gibt es die Goldbären als koschere Ausführung ohne die Verwendung von Schweineschwarten in der Produktion. Und auch an die Vegetarier hat das Unternehmen gedacht. Denn es stellt die Bärchen werden auch in gelatinefreier Ausführung her.

Wenn Sie sich ebenfalls zu den vielen passionierten Gummibärchen-Essern zählen, möchten sie natürlich wissen, wieviele Kalorien die kleinen Leckereien aufweisen. Den Energiewert und die Nährwerte von Gummibärchen können Sie daher nachfolgend lesen.

Gummibärchen: Kalorien und Nährwerte

Als Gummibonbons werden allgemein elastische Süßigkeiten, die aus Zucker, Zuckersirup und Verdickungsmitteln bestehen, bezeichnet. Dabei wird noch nach ihrem Geschmack zwischen Frucht- und Weingummis unterschieden. Gummibärchen zählen eindeutig zur Kategorie der Fruchtgummis. Weil ihr Hauptbestandteil der Zucker ist, werden sie in der Fachsprache auch als Zuckerwaren beziehungsweise als Gummizuckerwaren bezeichnet. Dieser Name lässt schon erahnen, dass das beliebte Naschwerk nicht eben wenig Kohlenhydrate aufweist.

Nachfolgend finden Sie die Kalorien und die Nährwerte für 100 Gramm Gummibärchen:

  • 1.372 kJ / 328 kcal
  • 6 Gramm Eiweiß
  • 0,1 Gramm Fett
  • 76 Gramm Kohlenhydrate

Wenn Sie die kleinen Bären lieben, aber trotzdem auf Ihre schlanke Linie achten möchten, werden Sie natürlich von dieser Tabelle keineswegs begeistert sein. Denn nicht nur bei einer Diät zur Gewichtsreduzierung schlagen die süßen Fruchtgummis kräftig zu Buche. Mit 76 Prozent Kohlenhydraten sollten Sie sich Ihre Tagesration genau abzählen. Sind Sie gerade dabei abzunehmen, müssen Sie bei einer Low-Carb-Diät auf die fruchtigen Bären vollkommen verzichten.

Haben Sie sich jedoch für eine Abmagerungskur entschieden, bei der Sie möglichst wenig Fett verzehren, sind Gummibärchen mit 0,1 Prozent Fett in Maßen erlaubt. Genau genommen können Sie die Fruchtbonbons sogar für Ihre Diät nutzen. Da die Bärchen nach dem Verzehr in Ihrem Magen um das Vierfache ihrer Ursprungsgröße aufquellen, eignen sie sich als Appetitzügler. Essen Sie vor der Mahlzeit zwei oder drei Gummibärchen, ist Ihr Magen schon etwas gefüllt.

Das Sättigungsgefühl stellt sich eher ein und, weil Ihr Hunger eher gestillt ist, werden Sie weniger von der Hauptmahlzeit zu sich nehmen. Gleichzeitig wird durch die Kohlenhydrate aus den Gummibärchen das Verlangen Ihres Körpers nach Zucker gestillt und die gefürchteten Heißhungerattacken bleiben aus. Daher dürfen Sie die Gummibärchen, obwohl sie einen hohen Energiewert aufweisen und fast nur aus Kohlenhydraten bestehen, auch während einer Abmagerungskur in geringem Maß genießen. Denn indirekt helfen sie Ihnen beim Kaloriensparen.

Gummibärchen

Haribo Goldbären: Kalorien und Nährwerte

Obwohl Haribo der wohl weltweit größte und bekannteste Hersteller von Gummibären ist, gibt es zahlreiche weitere Produzenten, die auf den gewinnbringenden Zug der Fruchtgummiproduktion aufgesprungen sind. Die oben genannten Angaben stellen ein Mittelmaß dar und können nicht auf eine bestimmte Marke festgelegt werden.

Da die Haribo Goldbären in ihren fruchtigen Geschmacksrichtungen Ananas, Apfel, Erdbeere, Himbeere, Orange und Zitrone wohl die bekanntesten und somit auch am häufigsten verzehrten Gummibärchen sind, finden Sie nachfolgend die genauen Nährwerte und den Energiewert für 100 Gramm Haribo Goldbären aufgeführt:

  • 1.459 kJ / 343 kcal
  • 6,9 Gramm Eiweiß
  • 0,1 Gramm Fett
  • 77,4 Gramm Kohlenhydrate

Um eine 100-Gramm-Tüte der Haribo Goldbären so dosieren zu können, dass Sie Ihren Plänen zur Gewichtsreduzierung dienlich ist, müssen Sie wissen, mit wieviel Kalorien ein Gummibärchen zu Buche schlägt. Das wiederum lässt sich ausrechnen, wenn Sie wissen, dass ein Goldbär von Haribo ungefähr zwei Gramm wiegt. Teilen Sie nun den Energiewert von 100 Gramm Haribo Fruchtbonbons durch 100 und multiplizieren das Ergebnis mit 2 erhalten Sie die Kilojoule oder die Kilokalorien eines Haribo Gummibärchens.

Formel: Energiewert von 100 g Goldbären /100 * Gewicht eines Goldbären = Energiewert eines Goldbären. Es ergibt sich also: 1.436 kJ / 100 = 14,36 kJ * 2 = 28,72 kJ oder: 343 kcal / 100 = 3,43 kcal * 2 = 6,86 kcal

Ein Haribo Goldbär weist also circa 29 Kilojoule oder knappe 7 Kalorien auf. Das ist zwar nicht wenig, aber mithilfe dieses Wissens können Sie nun die Fruchtgummis verantwortungsbewusst in Ihren Diätplan einbauen.

Übrigens ist es sinnvoll, wenn Sie beim Kauf Ihrer Fruchtgummis nicht nur auf die Kalorien achten, sondern außerdem den Proteingehalt im Auge behalten. Denn Aminosäuren fördern die Fettverbrennung. Je mehr Eiweiß im Gummibärchen enthalten ist, umso besser lassen sich die Süßigkeiten in Ihren Diätplan einbauen.

Haribo Saft-Goldbären: Kalorien und Nährwerte

Weil Haribo als marktorientiertes Unternehmen stets versucht mit der Zeit zu gehen, gibt es die kultigen Fruchtbären nicht nur aus Glucosesirup, Zucker und Verdickungsmitteln, sondern auch mit richtigem Fruchtsaft. Laut Angabe weisen die Haribo Saft-Goldbären einen Fruchtsaftgehalt von 25 Prozent auf. Der enthaltene Fruchtsaft wird aus Fruchtsaftkonzentrat gewonnen und ist in den Geschmacksrichtungen Apfel, Himbeere, Pfirsich, Birne, Schwarze Johannisbeere, Kirsche und Banane enthalten.

Durch die veränderte Zutatenliste, variieren natürlich auch der Energiewert und die Nährwerte. Nachfolgend daher die Kalorien und die Nährwerte für 100 Gramm Haribo Saft-Goldbären:

  • 1.437 kJ / 338 kcal
  • 5,7 Gramm Eiweiß
  • 0,1 Gramm Fett
  • 76,8 Gramm Kohlenhydrate

Neben den Haribo Saft-Goldbären mit Fruchtsaftgehalt gibt es die Kultbären auch noch als Haribo Sauer Goldbären. Dann bestehen die Fruchtgummis ebenso, wie die Haribo Goldbären aus Glucosesirup, Zucker und Verdickungsmitteln, weisen aber zusätzlich eine saure Außenkandierung auf. Die sauren Fruchtbonbons besitzen zwar den gleichen Energiewert wie die Goldbären, unterscheiden sich aber mit 82 Gramm Kohlenhydraten, 0,5 Gramm Fett und 6,4 Gramm Proteinen in den Nährwerten.

Kalorienarme Gummibärchen selbst gemacht

Lieben Sie die süßen, fruchtigen Bären mit ihrer gummiartigen Konsistenz, möchten aber im Zuge einer gesunden und ausgewogenen Ernährung Ihren Konsum an kohlenhydratlastigen Nahrungsmitteln möglichst einschränken? Dann können Sie sich anhand Ihres Wissens über die Inhaltsstoffe der Kultbären kalorienarme Gummibärchen selber herstellen. Das Wichtigste ist dabei natürlich, dass Sie den Zucker durch einen Ersatzstoff austauschen. Dazu bieten sich Stevia oder Süßstoff an. Außerdem benötigen Sie Gelatine, Farb-, Geschmacksstoffe und Wasser.

Um die selber gemachten Gummibärchen möglichst gesund und chemiefrei zu gestalten, sollten Sie auf natürliche Farbstoffe und Geschmacksstoffe zurückgreifen. Den geringsten Energiewert erreichen Sie, wenn Sie die Fruchtgummis mit Tee und Zuckerersatz herstellen. Sowohl Früchtetee, wie auch Hibiskustee geben dabei gleichzeitig einen leckeren Geschmack und eine hübsche Farbe ab.

Aber auch Fruchtbären aus Fruchtsaft und Zuckerersatz weisen viel weniger Kalorien auf, als die gekauften Gummizuckerwaren. Leuchtend rote und erfrischend süßsaure Gummibärchen erhalten Sie bei der Verwendung von Granatapfelsaft (siehe Kalorien von Granatapfel Muttersaft). Dunkelviolett werden die Fruchtgummis mit schwarzem Johannisbeersaft. Verwenden Sie Ananassaft, lassen sich weiße Fruchtgummis herstellen und mit Erdbeersaft werden die Naschereien hellrot.

Anleitung: Für die selbstgemachten Gummibären bringen Sie 500 Milliliter Wasser zum Kochen. Hängen Sie zwei Beutel Hagebuttentee ins heiße Wasser und lassen Sie den Tee fünf Minuten ziehen. Dann rühren Sie einen Spritzer Zitronensaft unter. Entfernen Sie die Teebeutel und mischen Sie den Süßstoff und die Gelatine unter. Gießen Sie die flüssige, heiße Masse circa einen Zentimeter hoch auf ein Backblech und stellen Sie das Blech zum Erkalten in den Kühlschrank. Aus der kalten Gelatine können sie anschließend mit kleinen Ausstechförmchen hübsche Figuren ausstechen.

Könnten diese Seiten Sie auch interessieren?