Kalorien Guide - Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett - Nährwerte von Lebensmitteln

Glühwein: Kalorien und Nährwerte

Was wäre der Weihnachtsmarkt ohne Lebkuchen, gebrannte Mandeln, Printen und heiße Maronen? Und wer könnte sich den Christkindlmarkt gar ohne Glühwein vorstellen?! All die typisch weihnachtlichen Leckereien sind zur Adventszeit nicht wegzudenken. Leider, leider schlägt sich aber gerade der Glühwein nicht nur kurzzeitig im Kopf nieder, sondern er sorgt außerdem für eine gehörige Portion Hüftspeck.

Weil das weihnachtliche Heißgetränk neben Alkohol zusätzlich nicht wenig Zucker aufweist, ist die Gewichtszunahme bei übermäßigem Glühweingenuss geradezu vorprogrammiert. Doch wer kann sich nach einem Gläschen Glühwein schon einbremsen? Um also nicht in der Vorweihnachtszeit in die Glühweinfalle zu tappen, ist es besser, den Weihnachtsmarkt weitgehend zu umschiffen. Wer das beliebte, winterliche Heißgetränk stattdessen zu Hause selber herstellt, kann die Inhaltsstoffe so auswählen, dass sich die Kalorien in überschaubaren Grenzen halten.

Glühwein: Kalorien und Nährwerte

Obwohl vielerorts auch weißer Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt angeboten wird, besteht das weihnachtliche Heißgetränk in der Regel aus Rotwein, der möglichst süffig sein sollte. Das heißt, er darf weder zu herb, noch zu aromareich ausfallen. Ein einfacher Tafelwein mit einem lieblichen Geschmack eignet sich für Glühwein am besten. Alternativ kann auch ein Fruchtwein verwendet werden. Der sollte nach Möglichkeit ebenfalls dunkel und süßlich sein. Es bietet sich ein Kirschwein an oder auch ein Heidelbeerwein.

Ein lieblicher Rotwein schlägt mit circa 335 Kilojoule beziehungsweise 80 Kilokalorien zu Buche. Und Kirsch- oder Heidelbeerwein beinhalten ebenfalls mindestens 80 Kilokalorien pro 100 Milliliter. Das ist aber noch nicht alles. Schließlich sind im Glühwein noch zahlreiche Gewürze enthalten und vor allem Süßungsmittel. In erster Linie handelt es sich dabei um Zucker. Aber Sirup und Honig kann er ebenfalls beinhalten.

In der nachfolgenden Übersicht finden Sie die Nährwerte für 100 Milliliter Glühwein:

  • 440 kJ / 105 kcal
  • 0,2 Gramm Eiweiß
  • 0 Gramm Fett
  • 14,8 Gramm Kohlenhydrate

Glühwein

Der in der Übersicht aufgeführte Glühwein wurde mit Rotwein hergestellt. Allerdings variiert der Energiewert von Wein, je nach Anbaugebiet und Rebsorte stark. Somit handelt es sich bei den angeführten Werten lediglich um ungefähre Richtwerte. Als Süßungsmittel wurde Zucker verwendet, der in den Nährwertangaben für den hohen Kohlenhydratwert verantwortlich ist.

Sie sollten aber bedenken, dass ein Glas Glühwein immer mehr als 100 Milliliter fasst. Die ausgeschenkten Mengen auf dem Weihnachtsmarkt liegen zwischen 200 und 300 Milliliter. Wenn Sie sich zu einem Gläschen Glühwein überreden lassen, nehmen Sie also mindestens 880 Kilojoule beziehungsweise 210 Kilokalorien auf.

Christkindl Glühwein: Kalorien und Nährwerte

Beim Christkindl Glühwein handelt es sich um eine Mischung, die Sie bereits fertig zusammengestellt in der Flasche kaufen können. Wenn Sie dieses Heißgetränk genießen möchten, müssen Sie lediglich den Inhalt der Flasche in einen Topf gießen und auf dem Herd erwärmen. Weitere Zutaten sind nicht mehr notwendig. Da es in vielen verschiedenen Städten Deutschlands einen Weihnachts- oder Christkindlmarkt gibt, wird auch der Christkindl Glühwein von unterschiedlichen Herstellern abgefüllt.

Somit lässt sich eine genaue Angabe zu den Inhaltsstoffen nicht machen, sondern die Werte variieren je nach Marke. Allen fertigen Christkindl Glühweinen ist jedoch gemein, dass sie mit viel Zucker hergestellt werden, was den Energiewert eines Glases Christkindl Glühwein natürlich erhöht.

Im Folgenden die Nährwerte für 100 Milliliter Christkindl Glühwein:

  • 381 kJ / 91 kcal
  • 0 Gramm Eiweiß
  • 0 Gramm Fett
  • 8,6 Gramm Kohlenhydrate

Wie Sie an diesen Werten ersehen können, müssen Sie bei einem 200 ml Glas Christkindl Glühwein mit 182 Kalorien rechnen. Einerseits ist es natürlich verlockend, auf das fertige Getränk zurückzugreifen und sich somit einiges an Arbeit zu ersparen. Andererseits muss ja auch der Glühwein aus der Flasche erhitzt werden. Und wenn Sie sich schon in der Küche zu schaffen machen, hält sich die Menge an Mehrarbeit, wenn Sie den Glühwein komplett selber zusammenstellen würden, in Grenzen. Die Kalorienersparnis hingegen, die Sie beim Glühwein Marke DIY einfahren können, ist enorm.

Heidelbeer Glühwein: Kalorien und Nährwerte

Heidelbeer Fruchtglühwein lässt sich auf unterschiedliche Weise herstellen. Entweder wird das fruchtig schmeckende Heißgetränk mit einem Fruchtwein aus Blaubeeren zubereitet, oder Sie verwenden Rotwein und frische beziehungsweise tiefgefrorene Früchte. Da Rotwein einen etwas höheren Energiewert aufweist, als Fruchtwein und die frischen Blaubeeren mit ihrem Fruchtzucker ebenfalls zu Buche schlagen, müssen Sie bei der zweiten Variante mit mehr Kilokalorien rechnen.

Doch auch der aus fertigem Heidelbeer-Fruchtwein zubereitete Glühwein hat es in sich. Denn neben dem Alkoholgehalt des Weines schlägt auch hier wieder der zugesetzte Zucker zu Buche. Der einzige Vorteil: Fruchtglühwein aus Heidelbeerwein können Sie fertig gemischt in der Flasche kaufen. Sie sparen sich also die Arbeit und den Einkauf.

Folgendend finden Sie die Kalorien und Nährwerte für 100 Milliliter Heidelbeer Glühwein:

  • 388 kJ / 93 kcal
  • 0,4 Gramm Eiweiß
  • 0,1 Gramm Fett
  • 11 Gramm Kohlenhydrate

Da jeder Glühwein-Hersteller seine Zutatenliste etwas anders gestaltet, handelt es sich auch bei diesen Werten natürlich nur um Richtwerte. Und selbst wenn der Energiewert des Frucht-Glühweins aus der Flasche unter dem des Heißgetränks vom Weihnachtsmarkt liegt, lassen sich die Kalorien noch deutlich reduzieren.

Glühwein kalorienarm selber machen

Möchten Sie verständlicherweise in der Weihnachtszeit nicht auf das schmackhafte Heißgetränk verzichten, ist es sinnvoll, den Glühwein zu Hause selber herzustellen. Dadurch können Sie Einfluss auf die Inhaltsstoffe nehmen und die Kalorienzufuhr auf ein Minimum beschränken. Wer den süßen Glühwein vom Weihnachtsmarkt gewohnt ist oder den fertigen Christkindlglühwein aus der Flasche liebt, muss wahrscheinlich mehrere Anläufe starten, bis die eigene Mischung passt.

Schließlich es ist gar nicht so einfach, einen Glühwein mit wenig Zucker oder Süßstoff, einem Rotwein mit möglichst niedrigem Energiewert und einer Ersatzflüssigkeit für mindestens die Hälfte des Weins, ohne Alkohol zu zaubern. Anschließend finden Sie sowohl ein Rezept zum Selbermachen von rotem, kalorienarmen Glühwein und ein weiteres für weißen, kalorienreduzierten Glühwein:

Roten Glühwein mit weniger Kalorien zubereiten, Sie benötigen dazu: ½ Liter Rotwein (z. B. Spätburgunder), ¼ Liter Früchtetee, 2 Esslöffel Rum, 6 Nelken, 2 Zimtstangen, 1 Sternanis, 4 geöffnete Kardamom-Kapseln, ½ Teelöffel Koriander und 1 Teelöffel Stevia Granulat.

  • Geben Sie alle Zutaten bis auf das Stevia in einen Topf.
  • Erhitzen Sie die Mischung, aber achten Sie darauf, dass sie nicht zu kochen beginnt.
  • Die Flüssigkeit sollte nun circa eine Stunde bei geschlossenem Deckel durchziehen.
  • Dann gießen Sie den hausgemachten Glühwein durch ein Sieb.
  • Verteilen Sie das Stevia auf vier Gläser und füllen Sie sie dann mit dem weihnachtlichen Heißgetränk auf.

Von diesem selbst gemachten Glühwein dürfen Sie gerne ein Glas mehr trinken, denn 100 Milliliter weisen nur circa 57 Kilokalorien (239 kJ) auf. Bei einem Glas mit 200 Millilitern haben Sie nur 114 Kilokalorien aufgenommen.

Falls Sie das Mengenverhältnis der Zutaten verändern möchten, berechnen Sie den Energiewert folgendermaßen:
- 0,5 Liter Rotwein, Spätburgunder: 405 kcal (1.695 kJ)
- 0,25 Liter Früchtetee: 5 kcal (21 kJ)
- 6 ml Rum (54 %): 21 kcal (88 kJ)
- Gesamt 756 ml Glühweins: 431 kcal (1.804 kJ)
- 100 ml Glühwein: 431 / 756 x 100 = 57

Rezept: weißer Glühwein kalorienarm

Für weißen Glühwein mit weniger Kalorien benötigen Sie: 400 ml Weißwein, 250 ml Apfelsaft, 2 Zimtstangen, 1 Sternanis, die Schale einer halben Bio-Orange und 1 TL Stevia Granulat.

  • Geben Sie Weißwein, Apfelsaft, Zimtstangen, Sternanis und die Orangenschale in einen Topf.
  • Erhitzen Sie die Flüssigkeit, ohne sie zum Kochen zu bringen, und lassen Sie anschließend die Mischung bei geschlossenem Deckel circa 15 Minuten ziehen.
  • Dann verteilen Sie das Stevia auf 4 Gläser und gießen mit dem weißen Glühwein auf.

Der weiße Glühwein schlägt bei 100 Millilitern mit 62 Kilokalorien (259 kJ) zu Buche. Wenn Sie ein Glas mit einem Fassungsvermögen von 200 Millilitern trinken, haben Sie also 124 Kilokalorien (519 kJ) aufgenommen. Der Kaloriengehalt für den selber gemachten, weißen Glühwein berechnet sich folgendermaßen:
- 400 ml Weißwein, halbtrocken: 292 kcal (1.222 kJ)
- 250 ml Apfelsaft: 110 kcal (460 kJ)
- Gesamt für 650 ml Glühwein: 402 kcal (1.682 kJ)
- 100 Milliliter weißer Glühwein = 402 / 650 x 100 = 62

Könnten diese Seiten Sie auch interessieren?