Kalorien Guide - Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett - Nährwerte von Lebensmitteln

Magerquark: Kalorien & Nährwerte von Quark

Quark, der wegen seiner Farbe auch Weißkäse heißt, ist eine Frischkäseart. Zur Herstellung wird entrahmte Milch zum Gerinnen gebracht. Dadurch spaltet sich Flüssigkeit ab, die sogenannte Molke. Die Molke wird durch Abtropfen lassen entfernt und die festen Käseteilchen werden durch ein Sieb gedrückt und anschließend mit Sahne versetzt. Die Sahnemenge ist vom jeweiligen Fettgehalt, den der Quark aufweisen soll, abhängig.

Weißkäse gibt es in unterschiedlichen Fettstufen: 65 bis 85 Prozent (bezogen auf die Trockenmasse i.Tr.), das ist die Doppelrahmstufe. Bei 50 Prozent Fettgehalt spricht man von der Rahmstufe und die Fettstufe enthält 40 Prozent Fett. Die Halbfettstufe hat 20 Prozent Fett, die Viertelfettstufe hat 10 Prozent Fett und jeder Quark, der einen Fettanteil von unter 10 Prozent hat, wird Magerquark genannt. Logischerweise hat der Magerquark auch den niedrigsten Kaloriengehalt.

Magerquark: Kalorien und Nährwerte

Magerquark hat weniger als 10 Prozent Fett i.Tr. Wir kennen ihn als normalen Speisequark, wie auch als Fruchtquark in der Magerstufe aus dem Kühlregal. Nachfolgend die Kalorien und Nährwerte von Magerquark sowie Mager-Fruchtquark:

100 Gramm Magerquark:

  • 297 kJ / 71 kcal
  • 13 Gramm Eiweiß
  • 0,3 Gramm Fett
  • 3 Gramm Kohlenhydrate

Fruchtquark-Magerstufe (100 g):

  • 432 kJ / 103 kcal
  • 6 Gramm Eiweiß
  • 1 Gramm Fett
  • 18 Gramm Kohlenhydrate

Magerquark

Quark: Kalorien und Nährwerte

Neben dem Magerquark finden wir im Kühlregal noch Speisequark mit 20 Prozent Fett i.Tr. und Quark mit Sahne mit 40 Prozent Fett i.Tr. Nachfolgend die Kalorien und Nährwerte von Quark, aufgeteilt in 20 und 40 Prozent Fett i.Tr.:

Quark 20 % Fett i.Tr. (100 g):

  • 456 kJ / 109 kcal
  • 12 Gramm Eiweiß
  • 5 Gramm Fett
  • 3 Gramm Kohlenhydrate

Quark 40 % Fett i.Tr. (100 g):

  • 665 kJ / 159 kcal
  • 11 Gramm Eiweiß
  • 11 Gramm Fett
  • 3 Gramm Kohlenhydrate

Kräuterquark: Kalorien und Nährwerte

Sehr beliebt ist auch Kräuterquark. Die Zubereitung aus Quark mit Kräutern und Gewürzen passt zu vielen Gerichten und auch aufs Brot. Kräuterquark finden wir im Kühlregal mit 30 (z.B. Gervais Kräuterquark) und 40 Prozent Fett i.Tr. Nachfolgend die jeweiligen Kalorien und Nährwerte:

Kräuterquark 30 % Fett (100 g):

  • 479 kJ / 116 kcal
  • 7,9 Gramm Eiweiß
  • 7,2 Gramm Fett
  • 4,6 Gramm Kohlenhydrate

Kräuterquark 40 % Fett (100 g):

  • 582 kJ / 139 kcal
  • 9 Gramm Eiweiß
  • 10 Gramm Fett
  • 4 Gramm Kohlenhydrate

Fruchtquark: Kalorien

Im Kühlregal gibt es ein großes Angebot an Fruchtquark. Dabei ist der Quark mit Früchten in der Magerstufe genauso wie in der Halbfettstufe (20 Prozent Fett i.Tr.) am häufigsten anzutreffen. Aufgrund der unterschiedlichsten Fruchtzusätze in Menge und Art ist es kaum möglich eine einzige Aussage zu den Kalorien und Nährwerten zu treffen. Hier ein Durchschnittswert für 100 Gramm Fruchtquark in der Halbfettstufe (für die Magerstufe siehe weiter oben bei Magerquark):

  • 507 kJ / 121 kcal
  • 5 Gramm Eiweiß
  • 4 Gramm Fett
  • 17 Gramm Kohlenhydrate

Wer sich die einzelnen Sorten und Hersteller von Fruchtquark genauer ansieht, wird bemerken, dass die Kilokalorien auf 100 Gramm gerechnet zwischen 80 kcal und 150 kcal schwanken. Zum einen liegt es an der Fettstufe (Halbfettstufe und Magerquark), zum anderen ist dies durch die verschiedenen Zusätze bedingt.

Ist Quark gesund?

Quark ist gesund, denn er ist wegen seines hohen Eiweißgehaltes ein wichtiger Faktor für den Muskelaufbau. Wie alle stark eiweißhaltigen Lebensmittel ist auch der Weißkäse reich an Phosphor und Kalzium enthält er ebenfalls.

Am gesündesten ist der Magerquark. Da er mit seinem niedrigen Fettanteil von unter 10 Prozent wenig Kalorien hat und dennoch all die wichtigen Inhaltsstoffe des Quarks aufweist. Auch bei Diäten ist der Magerquark zu empfehlen, da er dem Körper das wichtige Eiweiß liefert, das beim Abnehmen oft viel zu kurz kommt.

Wird der Weißkäse mit Obst veredelt, kommen die zusätzlichen gesunden Stoffe des Obstes dazu. Ein Quark mit Mandarinenstücken ist beispielsweise ein Vitamin C-Kick. Der Bananen- oder Avocadoquark sättigt gut, und werden dem Quark Haferflocken beigemischt, wird durch die zusätzlichen Ballaststoffe die Darmtätigkeit angeregt.

Besonders gesund ist auch ein selber hergestellter Kräuterquark. Dazu wird einem Töpfchen Magerquark fettarme Milch untergemischt, damit der Quark sämiger wird. Dann werden zwei bis drei Frühlingszwiebeln mit dem Grün in kleine Würfelchen geschnitten, Schnittlauch, Petersilie und Dill werden ebenfalls klein geschnitten und die Kräuter werden anschließend gut unter den Magerquark gemischt. Fertig ist entweder ein leckerer, gesunder, kalorienarmer Brotaufstrich oder eine schmackhafte Beilage zu Pellkartoffeln.

Könnten diese Seiten Sie auch interessieren?