Kalorien Guide - Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett - Nährwerte von Lebensmitteln

Gummibärchen: Kalorien und Nährwerte

Wer kennt sie nicht, die kleinen circa zwei Zentimeter großen Fruchtgummis in Bärenform, die in den Farben Weiß, Grün, Gelb, Orange, Hellrot und Dunkelrot in der Packung gemischt zu haben sind. Die Gummibären wurden 1922 von dem Deutschen Hans Riegel erfunden. Der gleichzeitige Firmeninhaber des Haribo Unternehmens brachte sie zunächst als Tanzbären auf den Markt. Seit 1967 tragen sie den Namen Goldbären und nehmen jährlich in ihrem weltweiten Bekanntheitsgrad zu.

Gummibärchen bestehen in erster Linie aus Zucker, Zuckersirup und Gelatine. Zugesetzt werden außerdem Farbstoffe, Geschmacksstoffe, Säuerungsmittel, Überzugsmittel und Wasser. Für Vegetarier gibt es die Gummibären in gelatinefreier Ausführung und für gläubige Juden werden bei der Produktion der koscheren Gummibärchen keine Schweineschwarten verwendet.

Gummibärchen: Kalorien und Nährwerte

Gummibärchen fallen grundsätzlich in die Kategorie Fruchtgummi. Der Kaloriengehalt von Fruchtgummi ist mit dem von Weingummi identisch. Nachfolgend die Kalorien und Nährwerte von 100 Gramm Fruchtgummi bzw. Weingummi:

  • 1.372 kJ / 328 kcal
  • 6 Gramm Eiweiß
  • 0,1 Gramm Fett
  • 76 Gramm Kohlenhydrate

Gummibärchen

Haribo Goldbären: Kalorien und Nährwerte

Die traditionellsten Gummibärchen sind die Haribo Goldbären. Sie schmecken fruchtig nach Ananas, Apfel, Erdbeere, Himbeere, Orange und Zitrone. Nachfolgend die Kalorien und Nährwerte von 100 Gramm Haribo Goldbären:

  • 1.459 kJ / 343 kcal
  • 6,9 Gramm Eiweiß
  • 0,1 Gramm Fett
  • 77,4 Gramm Kohlenhydrate

Wer sich fragt, wieviel Kalorien 1 Stück Gummibärchen hat, für den ist interessant, dass 1 Goldbär ca. 2 Gramm wiegt. Ein einzelnes Gummibärchen hat somit ca. 29 kJ / 7 kcal.

Haribo Saft-Goldbären: Kalorien und Nährwerte

Die leckeren Gummibärchen von Haribo gibt es auch in der Saft-Edition. Diese Gummibären haben einen Fruchtsaft-Anteil von 22%. Die Saft-Goldbären von Haribo haben folgende Kalorien und Nährwerte:

  • 1.437 kJ / 338 kcal
  • 5,7 Gramm Eiweiß
  • 0,1 Gramm Fett
  • 76,8 Gramm Kohlenhydrate

Weitere Varianten der Gummibärchen von Haribo sind der Biba-Softbär aus Schaumzucker (1.554 kJ / 366 kcal pro 100 Gramm) und die kandierten Candy Weichbären (1.480 kJ / 348 kcal).

Gummibärchen während der Diät?

Ein Gummibärchen liefert circa sieben Kalorien. Das sollte jeder, der eine Diät zur Gewichtsreduzierung durchführt wissen und beachten. Außerdem besteht das Gummibärchen zu einem großen Teil aus Zucker, also aus Kohlenhydraten. Wer eine kohlenhydratreduzierte Diät durchführt, der sollte deswegen auf die leckeren Fruchtgummis verzichten, oder sie nur im erlaubten Maße genießen. Wer sich für eine Diät ohne Fett entschlossen hat, der muss aber den bunten Bärchen nicht absprechen, denn Fett enthalten die Gummibärchen so gut wie nicht.

Wer die kleinen Fruchtgummis richtig einsetzt, der kann sie sogar für seine Diät nutzen. Werden circa eine Stunde vor dem Essen Gummibärchen verzehrt, so tragen sie dazu bei, dass sich ein vorzeitiges Sättigungsgefühl einstellt. Dies wird hervorgerufen, weil die Gummibärchen im Magen bis auf das Vierfache ihrer Größe aufquellen. Bei der anschließenden Hauptmahlzeit wird dadurch weniger gegessen, denn der Hunger ist bereits gestillt. Der in den Fruchtgummis enthaltene Zucker liefert zusätzliche Energie und steigert das Konzentrationsvermögen.

Außerdem fallen durch den Verzehr der Gummibärchen die gefürchteten Heißhungerattacken auf Süßigkeiten weg. Der Körper kann seinen Zucker-Bedarf mithilfe der kleinen Fruchtgummis decken. Weil die in den Gummibärchen enthaltenen Aminosäuren die Fettverbrennung fördern, dürfen kalorienarme Gummibärchen auch im Zuge einer kalorienreduzierten Diät in Maßen verzehrt werden.

Kalorienarme Gummibärchen selbst gemacht

Wer die Inhaltsstoffe der gekauften Gummibärchen kennt, der kann sich leicht ein Rezept zum Selber machen ausdenken, bei dem der kalorienhaltige Zucker durch Süßstoff ersetzt wird. Für kalorienarme Gummibärchen werden also Gelatine, Zuckerersatz, Wasser und Farb- und Geschmacksstoffe benötigt. Um bei der Herstellung möglichst viel Chemie zu vermeiden, sollte auf natürliche Farb- und Geschmacksstoffe gesetzt werden, wie sie zum Beispiel im Hagebuttentee oder im Früchtetee enthalten sind.

Leckere selber gemachte Gummibärchen entstehen daher mithilfe von 500 Millilitern Wasser, zwei Teebeuteln Hagebuttentee, einem Spritzer Zitronensaft, 5 Päckchen neutrale Gelatine und einem Esslöffel Süßstoff. Das Wasser wird zum Kochen gebracht und der Hagebuttentee wird aufgegossen. Nach circa fünf Minuten werden die Gelatine, der Zitronensaft und der Zucker untergerührt.

Die flüssige Masse wird noch heiß circa einen Zentimeter hoch in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Lasagneform oder auf ein Backblech gegossen und zum Erkalten in den Kühlschrank gestellt. Wenn die Gelatine ausgekühlt ist, muss das "Gelatinebrett" gelöst werden. Aus dem flachen Rechteck können mit kleinen Plätzchenausstechern hübsche Formen geschnitten werden.

Könnten diese Seiten Sie auch interessieren?