Kalorien Guide - Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett - Nährwerte von Lebensmitteln

Joghurt: Kalorien & Nährwerte, Naturjoghurt etc.

Joghurt ist ein Milcherzeugnis. Es wurde bereits im sechsten Jahrhundert vor Christus verzehrt und wurde von den Thrakern (das ist die Urbevölkerung des Balkans) aus Schafsmilch hergestellt. Schon im 16. Jahrhundert war bekannt, dass die im Joghurt enthaltenen Milchsäurebakterien sich wohltuend auf die Darmflora auswirken. Ebenso wie die Milch ist das Joghurt in unterschiedlichen Fettstufen erhältlich. Daher muss bei den Kalorienangaben und bei der Inhaltsangabe der Nährstoffe nach dem Fettgehalt des Joghurts unterschieden werden.

Außerdem wird Joghurt in Naturjoghurt und Fruchtjoghurt eingeteilt. Der Joghurt mit dem höchsten Fettgehalt ist der Sahnejoghurt oder auch Rahmjoghurt. Er hat einen Fettgehalt von mindestens 10 Prozent. Ein Joghurt, das vom Fettgehalt der Vollmilch entspricht enthält 3,5 Prozent Fett. Der fettarme Joghurt darf nur 1,5 bis 1,8 Prozent Fett aufweisen und das Joghurt aus entrahmter Milch, das auch als Magermilchjoghurt bezeichnet wird, hat nur einen Fettanteil von maximal 0,5 Prozent.

Naturjoghurt: Kalorien und Nährwerte

Wir unterscheiden 4 verschiedene Naturjoghurt, angefangen vom Sahnejoghurt, über den Naturjoghurt mit 3,5 % Fett und den fettarmen Joghurt mit 1,5% Fett bis hin zum Magerjoghurt. Nachfolgend die Kalorien und Nährwerte der einzelnen Naturjoghurt.

100 Gramm Sahnejoghurt:

  • 486 kJ / 116 kcal
  • 3 Gramm Eiweiß
  • 8 Gramm Fett
  • 9 Gramm Kohlenhydrate

100 Gramm Naturjoghurt 3,5% Fett:

  • 275 kJ / 66 kcal
  • 3 Gramm Eiweiß
  • 4 Gramm Fett
  • 4 Gramm Kohlenhydrate

100 Gramm fettarmer Joghurt:

  • 193 kJ / 46 kcal
  • 3 Gramm Eiweiß
  • 2 Gramm Fett
  • 4 Gramm Kohlenhydrate

100 Gramm Magerjoghurt:

  • 159 kJ / 38 kcal
  • 4 Gramm Eiweiß
  • 0,1 Gramm Fett
  • 4 Gramm Kohlenhydrate

Joghurt

Fruchtjoghurt: Kalorien und Nährwerte

Im Gegensatz zum Naturjoghurt enthält der Fruchtjoghurt Zusätze wie Früchte und Zucker. Auch der Fruchtjoghurt ist in den 4 verschiedenen Fettstufen erhältlich. Nachfolgend die Kalorien und Nährwerte von 100 Gramm Fruchtjoghurt:

100 Gramm Sahne-Fruchtjoghurt:

  • 601 kJ / 144 kcal
  • 3 Gramm Eiweiß
  • 9 Gramm Fett
  • 13 Gramm Kohlenhydrate

100 Gramm Fruchtjoghurt 3,5% Fett:

  • 414 kJ / 99 kcal
  • 3 Gramm Eiweiß
  • 3 Gramm Fett
  • 14 Gramm Kohlenhydrate

100 Gramm fettarmer Fruchtjoghurt:

  • 346 kJ / 83 kcal
  • 3 Gramm Eiweiß
  • 1 Gramm Fett
  • 14 Gramm Kohlenhydrate

100 Gramm Mager-Fruchtjoghurt:

  • 317 kJ / 76 kcal
  • 4 Gramm Eiweiß
  • 0,1 Gramm Fett
  • 14 Gramm Kohlenhydrate

Griechischer Joghurt: Kalorien und Nährwerte

Im Gegensatz zu unserem deutschen Naturjoghurt hat griechischer Joghurt einen höheren Eiweißgehalt. Auch der Fettgehalt von griechischem Joghurt liegt meist noch über unserem Sahnejoghurt. Nachfolgend die Kalorien und Nährwerte von 100 Gramm griechischem Joghurt:

  • 557 kJ / 133 kcal
  • 7,8 Gramm Eiweiß
  • 10 Gramm Fett
  • 3 Gramm Kohlenhydrate

Weitere Joghurt-Produkte: Kalorien und Nährwerte

Im Kühlregal finden wir neben den bereits erwähnten noch viele weitere Joghurt-Produkte. Nachfolgend eine Kalorientabelle für einige weitere Joghurt-Produkte:

  Menge Kalorien E (g) F (g) KH (g)
Joghurt-Drink 100 g 310 kJ / 73 kcal 3 1 14
laktosefreier Fruchtjoghurt 100 g 409 kJ / 97 kcal 3 3 15
laktosefreier Joghurt 3,8% 100 g 312 kJ / 75 kcal 4 4 6
probiotischer Joghurt 100 g 401 kJ / 95 kcal 4 2 12
probiotischer Joghurt-Drink 100 g 304 kJ / 72 kcal 3 2 11
Soja-Fruchtjoghurtersatz 100 g 351 kJ / 84 kcal 3 2 13
Soja-Joghurtersatz 100 g 218 kJ / 52 kcal 4 3 3

Unterschied Naturjoghurt – Joghurt

Naturjoghurt bedeutet, dass das Joghurt nur aus Sahne oder Milch und Milchsäurebakterien hergestellt wurde. Zusätze wie Zucker, Früchte, Fruchtsaft, Schokolade, Kaffee oder Vanille sind im Naturjoghurt nicht enthalten. Das Naturjoghurt schmeckt leicht säuerlich und ist in den bekannten vier Fettstufen zu bekommen. Wird ein Milcherzeugnis nicht als Naturjoghurt, sondern als Joghurt bezeichnet, handelt es sich um ein Milchmischerzeugnis. Dem Naturjoghurt wurden Zusätze beigefügt. Meistens sind das Früchte, Fruchtsäfte oder Aromen.

Beim Fruchtjoghurt wird unterschieden in Fruchtjoghurt oder Joghurt mit Früchten. Trägt der Joghurt diese Bezeichnung, muss der Fruchtanteil mindestens sechs Prozent betragen. Nennt sich das Joghurt "Joghurt mit Fruchtzubereitung", beträgt der Fruchtanteil mindestens 3,5 Prozent. Sind weniger als 3,5 Prozent Fruchtanteil im Joghurt enthalten, wird es "Joghurt mit Fruchtgeschmack" genannt.

Neben dem Joghurt zum Löffeln gibt es noch das Trinkjoghurt, das ebenfalls in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich ist. Es wird unterschieden zwischen Trinkjoghurt, bei dem weniger Trockenmasse verwendet wird und der Joghurt dadurch von Anfang an flüssiger gehalten wird, und Joghurtgetränken. Als Joghurtgetränk wird zum Beispiel der türkische Ayran bezeichnet. Auch hier dient als Basis fester Joghurt, dem jedoch bei der Herstellung Wasser und Salz zugefügt werden.

Ist Joghurt gesund?

Ebenso wie die Milch hat das Joghurt, das schließlich ein Milcherzeugnis ist, viele gesunde Inhaltsstoffe vorzuweisen. Es gilt als wichtiger Eiweißlieferant. Joghurt stellt dem Körper Vitamine und Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium Magnesium und Jod zur Verfügung. Daher ist es gut für den Knochenaufbau und wirkt sich positiv auf Nerven- und Muskelfunktion aus. Das Jod wird für die Funktionstüchtigkeit der Schilddrüse benötigt.

Die Milchsäurebakterien, die das Joghurt zum Sauermilchprodukt machen und die Milch erst zu Joghurt werden lassen, helfen beim Aufbau einer gesunden Darmflora. Es wird unterschieden zwischen rechts- und linksdrehenden Milchsäurebakterien. Wenn ein Joghurt nur die leichter verdauliche L+ (rechtsdrehende) Milchsäure beinhaltet, ist dies gesondert auf der Packung vermerkt.

Linksdrehende Milchsäure (L-) wird schlechter verdaut und ist für Säuglinge oder Darmkranke nicht geeignet, wohingegen Joghurts mit L+ Milchsäure bei Darmerkrankungen häufig als Unterstützung zur Genesung empfohlen werden. In Naturjoghurts, die nicht wärmebehandelt wurden, können sogar noch lebende Milchsäurebakterien enthalten sein. Die lebenden Organismen sind besonders hilfreich, um auf eine angegriffene Darmflora positiv einzuwirken.

Übrigens wandeln die Milchsäurebakterien den in der Milch enthaltenen Milchzucker (Lactose) in Milchsäure um, sodass Joghurts in geringen Mengen auch von Menschen mit Laktoseintoleranz verzehrt werden können.

Könnten diese Seiten Sie auch interessieren?