Kalorien Guide - Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett - Nährwerte von Lebensmitteln

Weizenbier: Kalorien & Nährwerte von Weißbier

Zum bayerischen Weißwurstfrühstück gehört ein zünftiges Weißbier, das in anderen Gegenden Deutschlands übrigens Weizenbier genannt wird. Wie der Name sagt, wird es nicht aus Gerste, sondern aus Weizen gebraut. Die Bezeichnung Weißbier stammt daher, dass vor dem 19.Jahrhundert Bier hauptsächlich von dunkler Farbe war. Das helle Weißbier war eine Ausnahme. Es durfte nur mit Sondergenehmigung gebraut werden, weil der wertvolle Weizen in erster Linie der Ernährung vorbehalten bleiben sollte.

Das ursprünglich aus Bayern stammende Weizenbier wird dort seit 1548 gebraut. Überregional ist es erst seit 1618 bekannt und hat sich erst im 19. Jahrhundert in ganz Deutschland durchgesetzt. Weizenbier gibt es heute hell oder dunkel. Es wird als Kristallweizen angeboten oder als Weizenbock. Auch der schlankheitsbewusste Nicht-Bayer fragt sich, welchen Kaloriengehalt die leckeren Weißbier-Sorten haben.

Weizenbier: Kalorien und Nährwerte

WeizenbierIm Schnitt schlägt Weizenbier mit ca. 45 kcal pro 100 ml zu Buche, was für ein Glas Weißbier (0,5 Liter) 225 Kalorien ausmacht.

Das wollen wir im Folgenden aber noch etwas weiter spezifizieren, denn es gibt ja auch alkoholfreies Weizenbier, leichtes Weißbier, helles und dunkles usw. Alles haben aber alle Weizenbiere gemeinsam: Der Gehalt an Eiweiß und Fett ist verschwindend gering (ca. 1 Gramm Eiweiß auf 500 ml).

Alkoholfreies Weizenbier: Kalorien und Nährwerte

Alkoholfreies Bier erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nachfolgend die Kalorien und Nährwerte von alkoholfreiem Weizenbier, aufgeteilt in Erdinger und Franziskaner Weißbier, für 100 ml und 1 Glas (500 ml):

Erdinger Weißbier
100 ml alkoholfreies Weizenbier:

  • 107 kJ / 25 kcal
  • 0,4 Gramm Eiweiß
  • < 0,1 Gramm Fett
  • 5,3 Gramm Kohlenhydrate
    davon 3,6 Gramm Zucker

Erdinger Weißbier
500 ml alkoholfreies Weizenbier:

  • 535 kJ / 125 kcal
  • 2,0 Gramm Eiweiß
  • < 0,1 Gramm Fett
  • 26,5 Gramm Kohlenhydrate
    davon 18 Gramm Zucker

Franziskaner Weißbier
100 ml alkoholfreies Weizenbier:

  • 99 kJ / 23 kcal
  • 0,6 Gramm Eiweiß
  • < 0,1 Gramm Fett
  • 4,7 Gramm Kohlenhydrate
    davon 2,6 Gramm Zucker

Franziskaner Weißbier
500 ml alkoholfreies Weizenbier:

  • 495 kJ / 115 kcal
  • 3,0 Gramm Eiweiß
  • < 0,1 Gramm Fett
  • 23,5 Gramm Kohlenhydrate
    davon 13 Gramm Zucker

Leichtes Weißbier: Kalorien und Nährwerte

Auch leichtes Weißbier erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das leichte Weizenbier unterscheidet sich geschmacklich kaum von normalem Weizenbier, ist aber kalorienreduziert und enthält weniger Alkohol (2,9% vol). Nachfolgend die Kalorien und Nährwerte von leichtem Weißbier (Franziskaner) auf 100 ml und ein Glas (500 ml) gerechnet:

100 ml leichtes Weißbier:

  • 104 kJ / 25 kcal
  • 0,3 Gramm Eiweiß
  • 0 Gramm Fett
  • 1,9 Gramm Kohlenhydrate

500 ml leichtes Weißbier:

  • 520 kJ / 125 kcal
  • 1,5 Gramm Eiweiß
  • 0 Gramm Fett
  • 9,5 Gramm Kohlenhydrate

Weißbier: Kalorien weiterer Sorten

Neben akoholfreiem und leichtem Weißbier gibt es noch das normale (helle) Weizenbier, das dunkle sowie auch das kristallklare. Nachfolgend ein Überblick über die Kalorien:

  Kalorien (100 ml) Kalorien (500 ml)
Erdinger Weißbier 185 kJ / 44 kcal 925 kJ / 220 kcal
Erdinger Weißbier Kristall 185 kJ / 44 kcal 925 kJ / 220 kcal
Erdinger Weißbier Dunkel 200 kJ / 48 kcal 1.000 kJ / 240 kcal
Erdinger Weißbier Pikantus 260 kJ / 63 kcal 1.300 kJ / 315 kcal
Franziskaner Hefe-Weißbier 190 kJ / 46 kcal 950 kJ / 230 kcal
Franziskaner Hefe-Weißbier Dunkel 190 kJ / 46 kcal 950 kJ / 230 kcal
Franziskaner Weißbier Kristallklar 190 kJ / 46 kcal 950 kJ / 230 kcal

Ist Weizenbier gesünder als Pils?

Weil viele Wissenschaftler auch gerne mal ein kühles Bier zischen, wird der Bierforschung ein besonderes Augenmerk gewidmet. Es wurde festgestellt, dass Bier angeblich die Zusammensetzung des menschlichen Blutes verbessern kann, sodass die Zellalterung vermindert wird. Besonders viel Vitamin B ist im Hefeweizen enthalten, das somit einer Blutarmut vorbeugt und daher gesünder ist, als ein Pils.

Weißwurst Kalorien

Das besondere Bier im besonderen Glas

Natürlich wird das Weizenbier, nicht weil es eine Spezialität ist, in dem langen, hohen, außergewöhnlichen Glas ausgeschenkt. Das hohe Weizenbierglas ist wegen seiner Form verantwortlich, dass die Kohlensäure in kleinen Bläschen an die Oberfläche des Bieres perlt. Oft haben Weizenbiergläser im Boden einen kleinen runden angerauten Fleck, der diese Wirkung zusätzlich steigert. Ein alter Trick aus der Gastronomie ist es, ein paar Reiskörner ins Weizenbier zu werfen, die durch ihre raue Oberfläche ebenfalls dazu beitragen, dass die Kohlensäure kontinuierlich nach oben perlt.

Übrigens ist es nicht leicht, das leckere Weißbier einzuschenken. Zuerst muss das Glas mit kaltem Wasser ausgeschwankt werden. Das bringt zwei Vorteile. Erstens werden eventuell vorhandene Spülmittelreste, die zum Überschäumen des Bieres führen würden, weggespült und zweitens schäumt das Bier bei kälterer Temperatur, also im gekühlten Glas, weniger. Das Einschenken wird erleichtert.

Das kalte Glas muss außerdem beim Einschenken leicht schräg gehalten werden, sodass das Bier langsam einfließen kann und die schäumende Hefe noch nicht aufgewirbelt wird. Erst zum Schluss, wenn sich nur noch ein kleiner Rest in der Flasche befindet, wird sie mit kreisenden Bewegungen geschwenkt, sodass sich die Hefe im Bierrest löst. Diese Hefeflüssigkeit wird mit einem Schwupps ins fast volle Glas gegossen und es entsteht eine schöne Schaumkrone.

Könnten diese Seiten Sie auch interessieren?