Kalorien Guide - Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett - Nährwerte von Lebensmitteln

Currywurst: Kalorien und Nährwerte

Ob die beliebte Currywurst 1947 in Hamburg von einer Frau Lena Brücker erfunden wurde, oder 1949 in Berlin von der Herta Heuwers, sei dahin gestellt und ist für den heutigen Currywurst-Verzehrer auch nicht wichtig. Hauptsache ist, sie schmeckt. Wie alles wird auch die leckere Currywurst in Deutschland je nach Region unterschiedlich zubereitet. In Berlin wird darauf bestanden, dass sie keine Bratwurst ist. Sondern es handelt sich entweder um eine Bockwurst ähnlich gebratene Brühwurst oder um eine Weißwurst ähnliche Wurst, die ebenfalls vor dem Braten gebrüht wurde.

Im Ruhrgebiet hingegen werden für die oft scharf gewürzten Currywürste ausschließlich Bratwürste verwendet. Und wer in Niedersachsen eine berühmte Volkswagen-Currywurst verzehrt, der bekommt auf jeden Fall eine gebratene Bockwurst mit der entsprechend gewürzten Soße. So unterschiedlich die verwendeten Würste sind, so verschieden sind ihre Inhaltsstoffe und auch der Kaloriengehalt ist nicht gleich.

Currywurst: Kalorien und Nährwerte

Wenn wir davon ausgehen, dass für eine Currywurst eine Bratwurst vom Schwein mit 150 Gramm sowie je 10 Gramm Tomatenketchup und Currygewürz-Pulver verwendet werden, dann kommen wir auf den folgenden Kaloriengehalt für eine Currywurst (aufgeteilt in 100 Gramm und die gesamte Portion von 170 Gramm):

100 Gramm Currywurst:

  • 960 kJ / 231 kcal
  • 14 Gramm Eiweiß
  • 18 Gramm Fett
  • 5 Gramm Kohlenhydrate

1 Portion Currywurst (170 g):

  • 1.633 kJ / 393 kcal
  • 24 Gramm Eiweiß
  • 30 Gramm Fett
  • 9 Gramm Kohlenhydrate

Curywurst

Meica Curry King: Kalorien und Nährwerte

Im Kühlregal kennen wir die Currywurst CuryKing von Meica. Diese wird in 2 verschiedenen Größen (220 Gramm und 400 Gramm) sowie als Geflügel-Currywurst angeboten. Nachfolgend die Kalorien und Nährwerte der Meica Cury King Currywurst:

  Menge Kalorien E (g) F (g) KH (g)
CurryKing Currywurst 100 g 932 kJ / 224 kcal 9 16 11
CurryKing Currywurst 220 g 2.050 kJ / 493 kcal 20 35 24
CurryKing Currywurst XXL 100 g 875 kJ / 210 kcal 8 14 13
CurryKing Currywurst XXK 400 g 3.500 kJ / 840 kcal 32 56 52
CurryKing Geflügel-Currywurst 100 g 730 kJ / 175 kcal 7 11 12
CurryKing Geflügel-Currywurst 220 g 1.606 kJ / 385 kcal 15 24 26

Currywurst mit Pommes: Kalorien und Nährwerte

Die Currywurst ohne Beilagen kommt auf 1.633 kJ / 393 kcal. Für den Klassiker Currywurst mit Pommes fehlen aber noch die Kalorien für die Pommes frites, die bei 1.323 kJ / 316 kcal pro 100 Gramm liegen. Je nachdem wieviel Pommes als Beilage dazu kommen, ob noch zusätzlich Ketchup oder Majo dazu genossen werden, differiern die Kalorien. Gehen wir von einer guten Portion aus, einer Currywurst, großen Pommes mit ca. 200 Gramm, dann kommen wir für die Currywurst mit Pommes auf folgende Werte:

100 Gramm Currywurst mit Pommes:

  • 1.184 kJ / 283 kcal
  • 6 Gramm Eiweiß
  • 21 Gramm Fett
  • 18 Gramm Kohlenhydrate

1 Portion Currywurst mit Pommes (400 g):

  • 4.735 kJ / 1.132 kcal
  • 25 Gramm Eiweiß
  • 83 Gramm Fett
  • 72 Gramm Kohlenhydrate

Wer bei den Pommes etwas zurückhaltender ist und sich nur eine kleine Portion mit 100 Gramm als Beilage zu seiner Currywurst gönnt, der kommt auf 3.412 kJ / 816 kcal.

Wer bei dieser Kalorienbombe sparen möchte, der macht seine Currywurst am besten selbst und setzt bei den Pommes auf Backofen-Pommes, die nur die Hälfte der Kalorien intus haben als die frittierten Fritten.

Eine leckere Currywurst selber machen

Auch wenn die Currywurst an vielen Imbissständen als Fast Food serviert wird, heißt das noch lange nicht, dass sie zu Hause schnell zubereitet ist. Wer keine null-acht-fünfzehn Currysoße zubereiten möchte, der muss Zeit investieren. Am besten ist es, die Soße am Vortag zuzubereiten und über Nacht im Kühlschrank ordentlich durchziehen zu lassen.

Für die selber gemachte Currywurst-Soße wird eine Zwiebel benötigt, die in kleine Würfel geschnitten wird und in etwas Olivenöl in einem großen Topf leicht glasig gedünstet wird. Anschließend kommen 500 g Tomaten aus der Dose in den Topf dazu und zwei Esslöffel Honig, fünf Esslöffel Orangensaft und ein Esslöffel Worcestersoße ebenfalls. Es wird außerdem ein Esslöffel Currypulver darüber gestreut und ein Teelöffel scharfes Paprikapulver zugefügt.

Diese Mischung wird solange eingekocht, bis die Tomaten mit dem Kartoffelstampfer zerkleinert werden können und ein dicker Brei entstanden ist. Der Brei wird durch ein Sieb gestrichen, damit die Zwiebelteilchen nicht in der Soße stören. Bevor die Soße am nächsten Tag Verwendung findet, kann sie noch einmal abgeschmeckt und eventuell nachgewürzt werden. Wer sie schärfer mag, der gibt etwas mehr scharfes Paprikapulver hinzu, wer sie würziger mag, der kann den Geschmack durch Currypulver und Worcestersoße abändern.

Um die Currywurst möglichst kalorienarm zu gestalten, wird am besten eine Rinder-Brühwurst verwendet und wie eine Bratwurst gebraten. Anschließend wird sie mit der selber zubereiteten Soße begossen und leicht mit Currypulver bestäubt.

Übrigens, die Schnellcurrysoße für alle nicht Köche, die es eilig haben besteht aus zehn Gramm Tomatenketchup und zehn Gramm Currypulver. Beides wird zusammengemischt und über die gebratene Wurst gegeben. Das ist aber nur gegen den Heißhunger und für den Notfall. Besser schmeckt die Soße entweder selber, mit Liebe zubereitet, oder an der Imbissbude, vom Fachmann kredenzt.

Könnten diese Seiten Sie auch interessieren?