Kalorien Guide - Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett - Nährwerte von Lebensmitteln

Bratwurst: Kalorien und Nährwerte

Die Bratwurst ist als kleiner Snack zwischendurch genauso beliebt wie als Mittag- oder Abendessen. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen. Zunächst muss unterschieden werden zwischen der rohen und der gekochten Bratwurst. Da in Deutschland die Vorschrift besteht, dass rohe Bratwürste noch am Tag der Herstellung verbraucht beziehungsweise verkauft werden müssen, werden die meisten Bratwürste als Brühwürste angeboten. Als rohe Bratwürste sind in erster Linie die Schweinfurter Bratwurst und die Thüringer Bratwurst bekannt.

In anderen Ländern, wie zum Beispiel in Italien, in Spanien oder in Marokko werden meistens rohe Bratwürste hergestellt. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal der Bratwürste ist natürlich der Inhalt. Es gibt Würste aus Schweinefleisch, aus Kalbfleisch oder aus Geflügel. Ebenso wie jede dieser Fleischsorten unterschiedliche Nährstoffe beinhaltet und verschieden hohe Kalorienwerte aufweist, haben auch die daraus hergestellten Bratwürste einen unterschiedlich hohen Kaloriengehalt.

Jeder Metzger und Hersteller hat für seine Bratwürste eine andere Rezeptur. So sind die Werte im Folgenden als Anhaltspunkte zu sehen. Wer es wirklich genau wissen möchte, muss beim Metzger fragen oder auf die Angaben der Verpackung sehen.

Kalbsbratwurst: Kalorien und Nährwerte

Die Kalbsbratwurst beinhaltet neben einer vorgeschriebenen Mindestmenge an Kalbfleisch in der Regel Speck, Gewürze, Speisesalz und Stabilisator. Sie darf außerdem Geschmacksverstärker und Haltbarkeitsverlängerer enthalten. Die Bratwurst aus Kalbfleisch wird in Schweinedärmen mit einem Durchmesser zwischen 28 und 32 Millimetern abgefüllt. Es handelt sich um eine Brühwurst, weswegen sie nicht zwingend am Tage der Herstellung gegrillt werden muss. Im Folgenden finden Sie die Energie- und Nährwerte für jeweils 100 Gramm Kalbsbratwurst:

  • 1.130 kJ / 270 kcal
  • 11 Gramm Eiweiß
  • 25 Gramm Fett
  • 0 Gramm Kohlenhydrate

Schweinsbratwurst: Kalorien und Nährwerte

BratwurstDie Schweinsbratwurst ist wohl die in Deutschland beliebteste Bratwurst. Es gibt sie in allen möglichen Varianten. Unterschieden wird nicht nur zwischen der feinen, der mittelgroben und der groben Bratwurst. Auch Spezialwürste wie die Rostbratwurst, die rohe Bratwurst, die Bauernbratwurst und viele mehr haben die deutschen Metzgereien zu bieten.

Allen gemeinsam ist ein gewisser Anteil an Schweinefleisch, der in der Wurst verarbeitet wird. Je nach Gewürzmischung und weiteren Zutaten, wie Speck, Schweinebacke, Schweinebauch, Eis, Stabilisatoren und Geschmacksverstärkern erhält die Schweinsbratwurst einen anderen Namen und natürlich auch eine andere Geschmacksrichtung. Hinzu kommt, dass einige Würste nicht, wie sonst üblich, als Brühwürste hergestellt und verkauft werden, sondern als rohe Bratwürste (wie beispielsweise die Schweinfurter Bratwurst) oder geräucherte Bratwürste (zum Beispiel die Bauernbratwurst) zu haben sind. Nachfolgend finden Sie den durchschnittlichen Kaloriengehalt und Nährwertgehalt von 100 Gramm Schweinsbratwurst:

  • 1.218 kJ / 291 kcal
  • 15 Gramm Eiweiß
  • 26 Gramm Fett
  • 0 Gramm Kohlenhydrate

Geflügelbratwurst: Kalorien und Nährwerte

Natürlich lässt sich eine Bratwurst nicht nur aus Schweinefleisch, Kalbfleisch oder Rindfleisch herstellen. Gerade in der heutigen Zeit, wenn vermehrt auf Kalorien und Fettgehalt bei Fleischprodukten geachtet wird, findet die Geflügelbratwurst großen Anklang. Neben der Verarbeitung von Puten- und Hähnchenfleisch wird bei der Geflügelbratwurst oftmals zusätzlich Wert darauf gelegt, dass sie keine Geschmacksverstärker, künstliche Farbstoffe oder Gluten enthält. Die Nährwerte und die Kalorien von 100 Gramm Geflügelbratwurst sehen folgendermaßen aus:

  • 967 kJ / 233 kcal
  • 15 Gramm Eiweiß
  • 19 Gramm Fett
  • 0,5 Gramm Kohlenhydrate

Thüringer Rostbratwurst: Kalorien und Nährwerte

Die Thüringer Rostbratwurst hat eine jahrhundertealte Tradition. So lässt sich ihre erste urkundliche Erwähnung bis ins Jahr 1404 zurückverfolgen. Der Name Thüringer Rostbratwurst ist geschützt und darf nur für eine mindestens 15 Zentimeter lange, mittelfeine Bratwurst im Naturdarm verwendet werden. Außerdem muss der echte Thüringer Roster eine ganz bestimmte Gewürzmischung aufweisen. Er hat eine maximale Körnung von drei Millimetern, was ihn als besonders feine Bratwurst kennzeichnet.

In der Regel besteht die Thüringer Rostbratwurst aus Schweinefleisch. Sie kann aber alternativ auch mit Kalbfleisch oder Rindfleisch hergestellt werden. Nicht zwingend vorgeschrieben ist außerdem, dass es sich um eine rohe Bratwurst handelt. Daher gibt es den Thüringer Roster auch manchmal gebrüht. Seine Kilokalorien und Nährwerte sehen bei 100 Gramm folgendermaßen aus:

  • 1.397 kJ / 334 kcal
  • 16 Gramm Eiweiß
  • 30 Gramm Fett
  • 0,3 Gramm Kohlenhydrate

Nürnberger Rostbratburst: Kalorien und Nährwerte

Die typsche Nürnberger Rostbratwurst wiegt zwischen 20 und 25 Gramm und ist nicht länger als neun Zentimeter. Es handelt sich um eine Brühwurst, die aus Schweinefleisch hergestellt wird und mit einer ganz besonderen Gewürzmischung, in der Kochsalz und Majoran vorherrschen, verfeinert wird. Auch ihr Name ist EU-rechtlich geschützt, sodass nur Bratwürste, die im Stadtgebiet von Nürnberg nach den strengen Regeln eines genau festgelegten Rezeptes gefertigt werden, diese Bezeichnung tragen dürfen. Die typische Nürnberger wird entweder im Dreierpack im Brötchen gegessen oder als sechs, beziehungsweise zwölf Stück mit Sauerkraut verzehrt. Nachfolgend finden Sie die Nähr- und Energiewerte von 100 Gramm Nürnberger Rostbratwurst:

  • 1.439 kJ / 348 kcal
  • 14 Gramm Eiweiß
  • 32 Gramm Fett
  • 1 Gramm Kohlenhydrate

Wer seine Bratwurst mit Senf und Brötchen verzehrt, kann für 1 Teelöffel Senf ca. 29 kJ / 7 kcal und für 1 Brötchen mit ca. 675 kJ / 160 kcal zusätzlich rechnen.

Currywurst Kalorien

Was macht eine gute Bratwurst aus?

Das Wichtigste für den Bratwurstgeschmack sind natürlich die Inhaltsstoffe. Dabei kommt es auf die verwendete Fleischsorte ebenso an, wie auf die beigefügten Gewürze. Am bekanntesten und beliebtesten sind in Deutschland die Nürnberger Rostbratwürste und die Thüringer Bratwürste. Die Nürnberger Rostbratwurst ist eine Brühwurst aus Schweinefleisch. Sie enthält als typisches und hervorschmeckendes Gewürz den Majoran. Es ist eine mittel-grobe Bratwurst. Auffällig ist ihre Größe, denn die Nürnberger Rostbratwurst misst nur circa acht Zentimeter. Ihr Durchmesser ist der Kürze angepasst und beträgt 15 Millimeter.

Die Thüringer Bratwurst ist ebenfalls eine mittel-grobe Wurst. Sie besteht nicht zwangsläufig aus Schweinefleisch, sondern wird auch hin und wieder aus Kalb- oder Rindfleisch hergestellt. Kümmel, Majoran und Knoblauch sind die Gewürze, die den Geschmack der Thüringer Bratwurst ausmachen. Die Thüringer Bratwurst ist circa doppelt so lang wie das Nürnberger Bratwürstchen und hat einen Durchmesser von circa 27 Millimetern.

Außer den beiden Klassikern, die mittlerweile in die ganze Welt exportiert werden, gibt es in vielen Regionen Deutschlands Eigenkreationen. Besonders artenreich hervorgetan hat sich Bayern beziehungsweise Franken. Von dort stammen außer der kleinen Nürnberger Rostbratwurst, die rohe Schweinfurter Bratwurst, die grobe Coburger Bratwurst und die Würzburger Bratwurst die einen kleinen Schuss Frankenwein enthält.

Könnten diese Seiten Sie auch interessieren?